Gute Position bei Google und Co.

Wenn neue Webseiten aufgeschaltet werden stellt sich immer wieder die Frage:

Wieso werde ich bei Google nicht gefunden?

Die Antwort darauf ist relativ einfach, die Lösung dagegen mit Aufwand verbunden.

Google bewertet die verschiedenen Seiten, die der googlebot findet. Wie diese Bewertung genau ausieht ist ein Geschäftsgeheimnis von Google. Es basiert aber hauptsächlich auf dem Inhalt und der auf die Seite weisenden Links. Dabei werden Links, die von Seiten kommen, die ein ähnliches Thema behandeln, stärker gewichtet als Links, die von Seiten kommen, die keinen direkten Bezug haben. Zudem wird auch beachtet, wie die verlinkende Seite selber bewertet ist. Andere Suchmaschinen benutzen meist ähnliche Bewertungsalgorithmen.

Daraus habe ich die CCC-Regel abgeleitet:

Content – Connections – Check

Content:

Ohne Inhalt läuft nichts. Der Inhalt ist der Teil, der den Besucher interessiert und deshalb auch vom Such-Roboter bevorzugt beachtet wird. Dabei sollte der Inhalt auch aktuell sein und regelmässig aktualisert und erneuert werden.

Connections:

Verknüpfungen auf die Seite zeigen der Suchmaschine, dass der Inhalt für das Thema relevant ist und deshalb auch den Suchmaschinen-Benutzern angezeigt werden soll. Dabei besteht natürlich ein Henne-Ei Problem. Wenn niemand meine Seite kennt, setzt auch niemand einen Link auf meine Seite. Abhelfen können zum Teil Kontakte, die man mit Leuten mit gleichen interessen hat. Wenn diese auf ihren Wenseiten auf die Inhalte der eignen Webseite verweisen und man selber auf die Inhalte der anderen verweist ist beiden geholfen. Linklisten auf einer Seite sind dabei aber weniger wirkungsvoll als Verknüpfungen innerhalb eines Fliesstextes, welcher von dem von der eigenen Seite behandelte Thema handelt.

Check:

Nur durch regelmässiges Überprüfen kann der Erfolg der Anstrengungen überprüft werden. Dabei sollte einerseits die Position der Seite bei den jeweiligen Suchmaschinen für die relevanten Suchbegriffe überprüft werden. Dabei kann man auch Tools einsetzten, die einem diese aufwändige Arbeit abnehmen. Andererseits sollte auch überprüft werden, mit welchen Suchbegriffen man gefunden wird. Denn möglicherweise suchen die Besucher gar nicht mit den Begriffen, die man selber vermutet.

Gute Suchmaschinen-Plazierungen können nicht einmal erreicht und dann behalten werden, mann muss für Sie regelmässig arbeiten. Dass heisst, immer für neuen Inhalt besorgt sein, versuchen neue Links auf die eingene Seite verweisen zu lassen und regelmässig den Erfolg überprüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.