3dwire-frame hands typing on a blue keyboard

Dell Display Manager Ersatz unter Ubuntu 22.04

Ich habe mir einen neuen Monitor geleistet, den Dell P3421W mit eingebautem KVM-Switch. Diesen verwende ich mit DisplayPort-Anschluss an meinem Windows-Rechner und mit dem HDMI-Anschluss an meinem Ubuntu-System. Unter Windows kann mit dem Dell Display Manager eine Tastenkombination definiert werden, mit welcher auf den anderen Anschluss gewechselt werden kann. Für Linux bietet Dell diese Software aber nicht an.

Recherche

Sehr schnell bin ich bei askubuntu auf eine Frage mit Antworten gestossen, die genau diese Problematik widerspiegelte. Dabei hat sich gezeigt, dass es sich lohnt nicht nur die akzeptierte und bestbewertete Antwort zu lesen, sondern auch weniger gut bewertete, die aber möglicherweise neuer sind oder andere Aspekte beleuchten. In diesem Fall wurde als Alternative für ddccontrol ddcutil empfohlen.

Umsetzung

Als erstes habe ich ddcutil installiert:

sudo apt install ddcutil

Danach habe ich mit dem detect-Command den verwendeten I2C-bus bestimmt:

sudo ddcutil detect

Die Ausgabe in der Zeile I2C bus: /dev/i2c-4 gibt dabei die zu verwendende Bus-Nummer an, in meinem Fall 4.

Um nicht jedes Mal sudo-Rechte erlangen zu müssen habe ich meinen Benutzer der Gruppe i2c hinzugefügt und mittels einer udev-Regel die i2c-Busse der Gruppe i2c zugewiesen:

sudo usermod -G i2c -a <username>
sudo cp /usr/share/ddcutil/data/45-ddcutil-i2c.rules /etc/udev/rules.d/

Zum Schluss habe ich unter Settings->Keyboard->Keyboard Shortcuts->Custom Shortcut einen neuen Shortcut mit derselben Tastenkombination wie unter Windows und dem Command ddcutil -b 4 setvcp 0x60 0x0f erfasst.

Fazit

Mit den passenden Tools kann, mit ein wenig Aufwand, unter Linux das System mit individuellen Komfortfunktionen ergänzt werden.


Image courtesy of pixtawan at FreeDigitalPhotos.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.