Piwik in c’t 4/2012

Die aktuelle c’t (Ausgabe 4/2012) beinhaltet den Artikel „Tiefen-Analyse“ zum Thema Web-Analytics. Er behandelt zum einen Google Analytics, stellt aber auch verschiedene komerzielle und freie Alternativen vor, unter anderem auch Piwik. Daneben werden aber auch noch Heatmap-Dienste und -Programme vorgestellt. Dabei handelt es sich um Auswertungen, auf welche Elemente der Webseite die Benutzer am Häufigsten klicken. So können Schwachstellen der Webseite (z.B. schlecht erkennbare Links oder Elemente, die von Benutzern als Links wahrgenommen werden, aber keine Links sind) noch besser erkannt werden.
Der Artikel ist keine umfassende Marktanalyse und auch kein detaillierter Test, gibt aber einen guten Überblick über verschiedene Dienste und spricht auch die Datenschutzproblematik an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.