Archiv der Kategorie: Interna

Warum überhaupt verschlüsseln

Lock On Digital Screen

Image courtesy of jscreationzs at FreeDigitalPhotos.net


Wie ich in einem vorherigen Blog-Artikel beschrieben habe ist das Blog und die Webseite auch verschlüsselt erreichbar. Aber warum soll man meine Seiten überhaupt verschlüsselt besuchen?

  1. Zum eigenen Schutz
    Auch wenn man „nichts zu verbergen“ hat sollte man sich möglichst frei im Web bewegen können. Geheimdienste, Provider und weitere potentielle Lauscher können zwar auch bei verschlüsselten Seiten verfolgen, wer sich auf welchen Webauftritten aufhält (die sogenannten Verbindungs- oder Meta-Daten), erfahren aber nicht, welche einzelne Seite besucht wird. Es bleibt Dritten also z.B. verborgen, ob man die Blick-Webseite nur wegen der Sportnachrichten besucht oder andere Artikel liest.
  2. Zum Schutz anderer
    Journalisten, Anwälte, Whistleblower und andere sind darauf angewiesen, dass sie über das Internet geschützt kommunizieren können. Je grösser der Anteil des verschlüsselten Datenverkehrs ist, desto weniger fällt verschlüsselter Datenverkehr auf. Dadurch sind die Verbindungsdaten auch schwieriger zu filtern und auszuwerten.
    In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf den lesenswerten (englischen) Artikel „Privacy Protects Bothersome People“ von Martin Fowler verweisen.

Beim Punkt „zum Schutz anderer“ kommt dann auch die Frage „wer sind denn alles ‚die anderen‘, die ich da schütze?“ Neben den oben erwähnten befinden sich darunter natürlich auch Kriminelle und Terroristen, welche die Verschlüsselung für die Planung ihrer Taten benutzen.

Dazu ein Zitat eines Tweets von Yehuda Katz:

The terrorists used encryption. LET’S BAN ENCRYPTION. The terrorists used guns. there’s no point in banning guns you can’t stop them anyway.
Yehuda Katz on twitter

Abschliessend gesagt: Ich empfehle jedem, Webseiten wenn möglich verschlüsselt zu besuchen.

Zugriff auf Web und Blog jetzt auch verschlüsselt möglich

FreeSSL!

FreeSSL! Initiative bei Hostpoint

Mein Hoster Hostpoint bietet seit Ende September mit FreeSSL Verschlüsselung mit jedem Hostingpaket an. Sowohl dieser Blog als auch meine Webseite sind dadurch nun auch verschlüsselt erreichbar.

Beim Publizieren des Angebotes hat Hostpoint aber noch Entwicklungspotential. Obwohl ich dem Kundendienst vor einiger Zeit eine Anfrage gestellt hatte, ob Verschlüsselung auch bei den ‚kleineren‘ Hostingpaketen möglich wäre und ich als Antwort erhielt, es sei etwas in Planung, musste ich aus den Medien von diesem neuen Angebot erfahren.

Datenschutzkonformes Teilen auf Blog und Web

Shariff Logo

Shariff Logo


Dieser Blog und die zugehörige Webseite erlauben nun das datenschutzkonforme Teilen der Beiträge über die bekannten Social-Media Plattformen. Dazu kommt das WordPress-Plugin Shariff zum Einsatz, das auf dem gleichnamigen Projekt der Computerzeitschrift c’t basiert.

Ein Shariff-Button stellt den direkten Kontakt zwischen Social Network und Besucher erst dann her, wenn letzterer aktiv auf den Share-Button klickt. Dadurch werden die Daten von Besuchern, welche den Blog oder die Webseite besuchen, nicht automatisch an die Social Networks übermittelt, wie dies bei den Standard-Buttons der bekannten Social-Media Plattformen geschieht.

Mehr Informationen sind auf der Shariff-Projektseite oder in der c’t 26/2014 zu finden.

Zeitgeist 2013

Wie schon 2011 und 2012 veröffentliche ich auch für das Jahr 2013 ein paar Statistiken aus meinen Piwik-Analysen.

Suchbegriffe

Auch dieses Jahr hat der Suchbegriff „Suchbegriff nicht definiert“ die Rangliste sowohl im Blog als auch auf der Webseite dominiert. Da er mehr als 2/3 aller Einträge ausmacht ist eine Auswertung anhand der Piwik-Daten nicht sinnvoll.

Und da das Google Webmaster-Tool die Abfragen nur für die letzten 90 Tage ermöglicht muss ich diese Statistik für dieses Jahr schuldig bleiben.

Dass es für das nächste Jahr mit der Suchbegriff-Statistik wieder klappt kann ich noch nicht versprechen.

Browser

Gegenüber 2012 ist im 2013 der Marktanteil des Firefox bei den Zugriffen auf die Webseite zurückgegangen. Chrome hat dafür auf der Webseite Boden gut gemacht. Im Blog hat der Internet Explorer Marktanteile verloren, die der Safari für sich beanspruchen konnte. Die Zahlen des Opera-Browsers bleiben in etwa gleich und weitere Browser haben nur einen minimalen Anteil an den Besuchen.

Browser-Marktanteil Web 2013

Browser-Marktanteil Web 2013

Browser-Marktanteil Blog 2013

Browser-Marktanteil Blog 2013

Browser Webseite (%) Blog (%)
Firefox 42 36
Chrome 27 28
Internet Explorer 21 18
Opera 5 3
Safari 4 14
Andere 1 1

Suchmaschinen

Bei der Liste der wichtigsten Suchmaschinen hat sich wiederum nicht viel geändert, die Marktdominanz von Google ist immer noch beängstigend hoch. Nur beim Blog liegt Bing wieder auf dem dritten Rang, den vorher Bing Images belegte. Da aber Bing Images gar nicht mehr in Erscheinung tritt ist anzunehmen, dass Bing und Bing Images als Bing-Verweise gerechnet werden.

Rang Webseite Blog
1 Google Google
2 Bing Google Images
3 Yahoo! Bing

Aufgrund der Google-Übermacht (um 98% bei Webseite und Blog) erspare ich mir die Grafiken zu den Suchmaschinen.

Verweise

Und zum Abschluss wiederum die Liste der wichtigsten Domänen, die auf meine Webseiten verlinken:

Rang Webseite Blog
1 nsis.sourceforge.net www.rolandbaer.ch
2 de.wikipedia.org m.facebook.com
3 forum.computerbild.de www.facebook.com
4 blog.rolandbaer.ch www.michaljanik.cz
5 de.answers.yahoo.com plus.url.google.com

Fazit

Grosse Veränderungen gegenüber dem letzten Jahr gab es auch dieses Jahr nicht. Es sind immer noch die selben Themen, verweisenden Seiten und besonders die selben Suchmaschinen, welche die Besucher auf meine Webseiten bringen. Wie schon im Fazit des letzten Jahres prognostiziert gab es hauptsächlich bei den Browsern einige Verschiebungen. Ob sich diese Verschiebungen auch im Jahr 2014 fortsetzen werden wird dann in einem Jahr klar sein.

Zeitgeist 2012

Wie schon vor einem Jahr veröffentliche ich hier ein paar Statistiken aus meinen Piwik-Analysen des vergangenen Jahres.

Suchbegriffe

Dieses Jahr war ein Suchbegriff sowohl auf der Webseite als auch auf dem Blog klarer Spitzenreiter: „Suchbegriff nicht definiert“. Infos, woher diese Ansammlung herkommt ist z.B. bei Redirect301 zu finden. Dieser Suchbegriff wird aber in der folgenden Tabelle nicht aufgeführt, da er keinerlei Nutzwert bietet.

Rang Webseite Blog
1 nsis tutorial slippery when wet
2 nsis slippery
3 nsis create directory nsis tutorial deutsch

Browser

Gegenüber 2011 ist im 2012 der Marktanteil des Firefox zurückgegangen, besonders beim Blog. Dort sind Chrome und Safari stärker geworden, während bei der Webseite der Internet Explorer einige Anteile zurückerobern konnte.

Browser-Marktanteil Web 2012

Browser-Marktanteil Web 2012

Browser-Marktanteil Blog 2012

Browser-Marktanteil Blog 2012

Browser Webseite (%) Blog (%)
Firefox 56 37
Internet Explorer 21 23
Chrome 15 29
Opera 5 2
Safari 2 7
Iron, Andere 1 1

Suchmaschinen

Bei der Liste der wichtigsten Suchmaschinen hat sich nicht viel geändert, nur beim Blog ist Bing Images auf Kosten von Bing auf den dritten Rang hochgerutscht:

Rang Webseite Blog
1 Google Google
2 Bing Google Images
3 Yahoo! Bing Images

Aber die Google-Übermacht besteht weiterhin, wie in den folgenden beiden Grafiken zu sehen ist:

Suchmaschinen-Marktanteil Web 2012

Suchmaschinen-Marktanteil Web 2012

Suchmaschinen-Marktanteil Blog 2012

Suchmaschinen-Marktanteil Blog 2012

Verweise

Und zum Abschluss wiederum die Liste der wichtigsten Domänen, die auf meine Webseiten verlinken:

Rang Webseite Blog
1 nsis.sourceforge.net www.rolandbaer.ch
2 de.wikipedia.org www.google.com
3 forum.computerbild.de m.facebook.com
4 blog.rolandbaer.ch www.facebook.com
5 www.pcfreunde.de www.google.de

Fazit

Grosse Veränderungen gegenüber dem letzten Jahr gab es nicht, es sind immer noch die selben Themen, Suchmaschinen und verweisende Seiten, welche die Besucher auf meine Webseiten bringen. Nur bei den Browsern gab es einige Verschiebungen und hier sind wohl auch im 2013 am ehesten Veränderungen zu erwarten.

Zeitgeist 2011 reloaded: Suchmaschinen

Im Artikel Zeitgeist 2011 bin ich noch eine wichtige Statistik schuldig geblieben (die man aber bei Googles Zeitgeist sicher nicht finden wird): Von welchen Suchmaschinen oder anderen Quellen kamen die Zugriffe?

Suchmaschinen

Hier die Liste der wichtigsten Suchmaschinen:

Rang Webseite Blog
1 Google Google
2 Bing Google Images
3 Yahoo! Bing

Wahrscheinlich für niemanden überraschend ist Google sowohl bei der Webseite als auch beim Blog an erster Stelle.

Google hat dabei eine erdrückende Übermacht, beim Blog hat die Google Bildersuche als einzige noch einen wirklich sichtbaren Anteil.

Suchmaschinen-Marktanteil Web 2011

Suchmaschinen-Marktanteil Web 2011

Suchmaschinen-Marktanteil Blog 2011

Suchmaschinen-Marktanteil Blog 2011

Diese Übermacht ist bereits seit der Umstellung auf Piwik so, die entsprechenden Grafiken, wie ich sie in Zeitgeist revisited erstellt hatte, habe ich mir deshalb erspart.

Verweise

Hier die Liste der wichtigsten Domänen, die auf meine Webseiten verlinken:

Rang Webseite Blog
1 nsis.sourceforge.net www.rolandbaer.ch
2 de.wikipedia.org www.google.com
3 forum.computerbild.de www.google.de
4 www.google.de www.facebook.com
5 blog.rolandbaer.ch www.google.at

Aus dieser Tabelle kann ich einige interessante Schlüsse ziehen:

  1. Das ‚interne Marketing‘ zwischen Webseite und Blog ist einseitig. Das Blog erhält viel mehr Traffic von der Webseite als umgekehrt (nicht nur in der Rangliste, sondern auch in absoluten Zahlen). Wenn man die beiden Seiten betrachtet wird auch schnell klar warum: Auf der Webseite ist das Blog besser sichtbar als auf dem Blog der Link zur Webseite. Da besteht sicher noch optimierungspotential.
  2. Das NSIS-Tutorial auf meiner Webseite ist der Traffic-Bringer
  3. Der Einsatz des Plugins Add Link to Facebook zahlt sich aus.

Fazit

Neben den Statistiken und den schönen Grafiken können mit der Analyse mit Piwik auch Schwachstellen der Webseite erkannt werden. Dies gibt Ansporn, Verbesserungen zu planen und vorzunehmen. Dabei kann der Fokus auf Google bleiben, solange die anderen Suchmaschinen noch keinen nennenswerten Marktanteil haben. Dass sich dies im Jahr 2012 ändert würde ich aber eher bezweifeln.

Zeitgeist revisited: A Browsers History

In meiner Zeitgeist-Auswertung habe ich auch die Marktanteile der Browser dargestellt. Aus Neugier wollte ich wissen, ob sich der Marktanteil eines Browsers stark verändert hat. Dazu habe ich die Zugriffe auf meine Webseite seit der Umstellung auf Piwik ausgewertet:

Browser Marktanteile April 2010 - Dezember 2011

Browser Marktanteile April 2010 - Dezember 2011


Grosse Verschiebungen sind nicht zu beobachten. Beim Internet Explorer ist ein leichter Abwärtstrend auszumachen, die Webkit-Familie kann diese Schwäche zu einer kleinen Marktanteils-Steigerung nutzen.

Für die allgemein als die grossen drei angesehenen Browser Firefox, Chrome und Internet Explorer habe ich noch Grafiken erstellt, die die verschiedenen Versionen der Browser darstellen. Daraus kann man die Aktualisierungen schön sehen. Als erstes der Internet Explorer:

Internet Explorer Versionen April 2010 - Dezember 2011

Internet Explorer Versionen April 2010 - Dezember 2011


Man kann schön sehen, dass der Browser nicht allzu oft überarbeitet wird, mehrere Versionen über lange Zeit verwendet werden und deshalb alte Versionen nicht so schnell ‚aussterben‘.

Als Gegensatz dazu Chrome von Google:

Chrome Versionen April 2010 - Dezember 2011

Chrome Versionen April 2010 - Dezember 2011


Die grosse Legende zeigt schon an, dass die Version sehr oft ändert, der Browser also fleissig überarbeitet wird. Der automatische Update-Mechanismus führt auch dazu, dass der Browser schnell aktualisiert wird und deshalb kaum alte Versionen im Umlauf sind.

Beim Firefox sieht man die Philosophie-Umstellung recht schön:

Firefox Versionen April 2010 - Dezember 2011

Firefox Versionen April 2010 - Dezember 2011


Bis im ersten Quartal des letzten Jahres wurde die Version 3.6 wohl weiterentwickelt, dies zeigte sich aber nur in der dritten Versions-Nummer (3.6.x). Ab der Version 4 wurde dann die Google-Philosophie der häufigen Updates mit Versionsnummer-Erhöhung an der ersten Stelle übernommen. Diese werden nun auch automatisch aktualisiert, so dass die Versionen 4 bis 7 kaum mehr im Einsatz sind.
Man sieht auch, dass etwa 20% der Besucher bei diesem „Update-Wahnsinn“ nicht mitmachen wollen und bei der Version 3.6 geblieben sind.

Die Tendenzen entsprechen auch den bei browser-statistik.de gezeigten Statistiken der Browser-Versionen (Achtung: umgekehrte Darstellung, neue Versionen werden unten hinzugefügt).

Zeitgeist 2011

Inspiriert von Googles Zeitgeist veröffentliche ich hier ein paar Statistiken aus meinen Piwik-Analysen des vergangenen Jahres.

Suchbegriffe

Rang Webseite Blog
1 nsis tutorial slippery when wet
2 nsis nsis package including subdirectory
3 nsi deleteregkey piwik vs awstats

Browser

Wie aus den Grafiken unten und der Tabelle ersichtlich ist auf meinen Seiten der Firefox klarer Marktführer.

Browser-Marktanteil Web 2011

Browser-Marktanteil Web 2011


Browser-Marktanteil Blog 2011

Browser-Marktanteil Blog 2011

Browser-Familie Webseite (%) Blog (%)
Gecko (Firefox) 63.75 57.00
Trident (IE) 18.58 23.99
WebKit (Safari) 10.99 15.63
Presto (Opera) 6.52 2.63
KHTML (Konqueror) 0.07 0.42
unbekannt 0.09 0.33